10.08.2017 Zwei Mopswelpen aufgenommen


Schon wieder müssen wir uns an einem Funken Hoffnung festhalten. Zwei Mopswelpen wurden uns gestern in die Hand gedrückt. Beide schwer krank, einer ist dem Tod näher als dem Leben. Beide haben starke Atemnot. Sie mussten auch direkt in die Tierklinik. Das schwarze Möpschen musste dort bleiben. Es sieht nicht gut aus und sie kämpfen derzeit um sein Leben (Stand heute: er hat die Nacht überlebt, ist aber am Beginn einer Sepsis, die Ärzte versuchen alles, um das Blatt noch zu wenden). Das beige Möpschen ist den Umständen entsprechend stabil und durfte wieder nach Hause, er wird nächste Woche zu Katja Huppertz umziehen und dort weiter gepäppelt. Wir bangen jetzt um das Leben des kleinen, schwarzen Mops und wir sind unendlich dankbar, dass uns Katja Huppertz und Marion Wolff-Klotz zur Seite stehen.
Wer uns bei den Kosten für den Klinikaufenthalt helfen kann:
Wir sind wie alle anderen Vereine auch dringend auf Spendengelder und Patenschaften angewiesen.
Bankverbindung:
Tierhilfe Belgien vzw
IBAN: BE14 0017 0532 6583
BIC: GEBABEBB
Paypal: info@tierhilfe-belgien.de
Verwendungszweck: Tierklinik Mops

Posted in News Deutschland.